Ab einem Einkaufswert von 50,00 € schenken wir Ihnen die Versandkosten.

VITAMIN B6 HEVERT Tabletten

21,98 €
  1. 50 Stück
  2. 100 Stück
  3. 200 Stück
  • Beschreibung

Zur Behandlung von Vitamin B6- abhängigen Störungen wie z.B. Nervenentzündungen, Hyperhomocysteinämie

Typische Anzeichen eines Mangels an Vitamin B6 können sein:

·Übelkeit, Appetitlosigkeit, Brechreiz
· entzündliche, schuppende Hautveränderungen (Dermatitis) vor allem im Nasen -und Augenbereich
·Entzündungen im Mund und an den Lippen
· Schlaflosigkeit, Nervosität, Reizbarkeit
·Nervenstörungen
· Blutarmut, die nicht auf Gabe von Eisen anspricht

Veränderungen im Blut durch einen Mangel an Vitamin B6 können sein:
·Anstieg des CRP-Wertes (c-reaktives Protein) als Hinweis auf eine Störung in der Immunabwehr. Damit gekoppelt ist ein Anstieg des Risikos für Herz-Kreislauf-Erkrankung
·Anstieg der schädlichen Aminosäure Homocystein im Blut

Vitamin B 6:
Seine Bedeutung hat es vor allem im Stoffwechsel von Eiweiß und beim Abbau von Homocystein, zusammen mit Vitamin B 12 und Folsäure. Ein Mangel an Vitamin B6 ist meistens gekoppelt mit einem Mangel auch an anderen Vitaminen.

1 Tablette enthält :

Vitamin B6 (Pyridoxinhydrochlorid) 100 mg

Apothekenpflichtig, nicht verschreibungspflichtig.

Hevert-Arzneimittel GmbH & Co.KG; D-55569 Nussbaum, Tel. 0 67 51 / 910-0

Vitamin B6-Hevert Tabletten. Wirkstoff: Vitamin B6. Erwachsene und Kinder: Behandlung einer peripheren Neuropathie (Nervenentzündung) infolge eines durch Arzneimitteleinnahme verursachten Vitamin B6-Mangels (z.B. durch Arzneimittel mit Wirkstoffen wie Isoniazid, D-Penicillamin, Cycloserin). Erhaltungsbehandlung nach Vitamin B6-Mangel bedingten Krämpfen bei Neugeborenen und Säuglingen. Behandlung von pyridoxinabhängigen Störungen bei Kindern über 1 Jahr (seltene Stoffwechselstörungen wie etwa primäre Hyperoxalurie Typ I, Homocystinurie, Cystathioninurie, Xanthurensäureurie oder seltene Blutbildungsstörungen wie Sideroblastische Anämie, Vitamin B6-Mangel bedingte hypochrome mikrozytäre Anämie die teilweise durch erhöhte Vitamin-B6-Gabe behandelt werden können). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Topseller

  1. 1
  2. 2